2. PopUp-Store in der Uferstraße 4: PopUp-StartUp

Im zweiten PopUp-Store in der Herzogenrather Innenstadt entsteht PopUp-StartUp. Ja, richtig, das sind wir! Tatsächlich haben wir drei – Chantal Grooten und Dennis Falkner von der Agentur Naize Digital Marketing und Kommunikationsberaterin Jana Rentmeister – uns ganz spontan ‚gefunden‘ (mit ein bisschen Hilfe von Wohltat e.V. 😉 ).

„Zum Arbeiten brauchen wir nicht viel“, sagte Dennis Falkner beim Interview mit Beatrix Opree von der Aachener Zeitung, „Internet, Laptop, Schreibtisch und Kaffeemaschine“. Ähnliche Konzepte von Coworking-Spaces sind vor allem in den Großstädten bekannt, halten aber auch immer mehr Einzug in Vorstädte und ländliche Gebiete. Oftmals teilen sich Einzelunternehmer, Selbstständige und Freelancer die Kosten für die Infrastruktur, eben für Meetingräume, Telefon & Internet, Miete und eben den Kaffee.

Jana Rentmeister ergänzt: „Das Arbeiten von zuhause funktioniert auch, aber ist längst nicht so effizient wie hier.“ Das belegen auch zahlreiche Umfragen. Haufe/Immobilien berichtet über steigende Anzahl Großunternehmen, die mittlerweile auch schon auf das Angebot aufspringen und die Vorteile von den separierten Flächen für ihre Kreativarbeit in Teams nutzen.

Wir sind selber nur ein PopUp-Store

Im Grunde sind wir erstmal auch „nur“ ein PopUp-Store. Wir wollen uns auch erstmal austesten und schauen, wie wir im Team funktionieren. Mittlerweile haben wir aber schon Möbel gebaut, diese Website hier gestartet, Workshops kreiert und das Angebot des benachbarten PopUp-Cafés (ehemals Bockreiter Café) getestet. Und wir wind immer noch vollends begeistert!

Das bunte Schaufenster bietet Abwechslung

Das bunte Schaufenster bietet Abwechslung

Ziel von PopUp-StartUp

Das Ziel von PopUp-StartUp ist es, die hiesigen Unternehmerinnen und Unternehmer zu ermutigen, pro-aktiv auf Veränderungen zuzugehen und sie mitzugestalten. Im Rahmen von Workshops und Coachings soll das neue Netzwerk wieder mehr unternehmen. Und schließlich haben wir alle etwas von einer lebendigen Innenstadt!

Die ersten Möbel für unsere Workshops wurden ganz simpel aus OSB-Materialien selber entworfen und gebaut. So zeigen wir unseren pragmatischen Pioniergeist: Das hat gerade mal einen Vormittag gedauert.

Workshop-Möbel aus OSB

Workshop-Möbel aus OSB

Unser großes Schaufenster bei PopUp-StartUp

In unserem großen Schaufenster haben wir eine wechselnde Ausstellung – aktuell seht Ihr die ‚geretteten Möbel‘ von Rena Mortalis!

Wir freuen uns, wenn hier in der Stadt wieder mehr los ist. Und wenn wir unseren Beitrag dazu leisten können, dann freut uns das noch viel mehr.

 

Titel-Foto © Sebastian Klausener, Wohltat e.V.
Beitragsfotos © Jana Rentmeister