„Der kleine Laden“ – established 2019

Den wohl ersten Herzogenrather PopUp-Store kennen wir schon längst. In der Bahnhofstraße 7 hatten sich zur Weihnachtszeit vier Kunsthandwerker und Kunsthandwerkerinnen zusammengeschlossen, um eben jene verkaufsstarken Monate mitzunehmen. Ende letzten Jahres war das – ein beschaulicher Zeitraum.

Vorteile von PopUp-Stores

In der sich schnell ändernden Welt haben die vier Kreativen das Potenzial entdeckt und die Möglichkeit genutzt, dass sie sich auch einfach austesten durften. Sie waren nicht an lange Mietverträge gebunden, sondern genossen das Privileg nur für einen gewissen Zeitraum verantwortlich zu sein.

Und dann kam alles anders …

Tatsächlich tastete man sich dann vorsichtig doch ins neue Jahr weiter. Schließlich liefen die vergangenen Monate gut. Mit mehreren Akteuren waren die Mietkosten viel einfacher zu stemmen und wer im Geschäft „Der kleine Laden“ stand, wurde abgewechselt.

… besser als man denkt!

Und dann kam Corona. Während die Pandemie für die meisten Einzelhändler ein großer Schock war und ein ziemliches Loch in der Kasse bedeutete, hat die Kunsthandwerker-Gruppe Mund-und-Nasen-Schutz-Masken genäht, was das Zeug hielt.

Fazit

In der Gruppe sind wir nicht so gut wie die Summe unserer Teile. Wir sind besser!

 

Foto © Chantal Grooten